Abrechnungsarten

Als Abrechnungsarten (auch bekannt als Kreditkartenvarianten) werden die verschiedenen Rückzahlungsmodalitäten nach einer Kreditkartenzahlung bezeichnet. So hat der Kreditkarteninhaber die Wahl, wie er die Summe an das Kreditkarteninstitut zurückzahlt.

Bei der Kreditkartenvariante “Debit Card” wird die Summe innerhalb weniger Tage vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht. Bei einer “Charge Card” erfolgt eine monatliche Abrechnung. Das heißt: Alle Beträge, die innerhalb eines Monats mit der Kreditkarte bezahlt wurden, werden nach Ablauf eines Monats komplett vom Girokonto abgebucht.

Eine “Credit Card” bietet mehr Flexibilität, weil der Karteninhaber nach Ablauf eines Monats selber entscheiden kann, ob und wie viel seiner Schuldsumme er direkt zurückzahlen möchte. Die “Revolving Card” ist der “Credit Card” sehr ähnlich. Auch hier hat der Kreditkarteninhaber die Wahl, ob er die Beträge am Monatsende komplett oder zunächst nur anteilig begleichen möchte. Für Minus-Kontostände werden Zinsen berechnet. Ein Vorteil der Revolving Card ist die Option der Teilzahlung, sodass monatlich ein Teil der Gesamtsumme zurückgezahlt wird; wie bei einer gewöhnlichen Finanzierung.

Bei einer Prepaid-Kreditkarte läuft die Abrechnung andersherum als bei den sonstigen Abrechnungsarten. Der Kreditkarteninhaber lädt die Kreditkarte mit einem beliebigen Betrag auf und kann bei der Kreditkartenzahlung lediglich diesen Betrag aufbrauchen.

Kreditkarten100 Empfehlung:

Barclaycard Visa
Advanzia Gold