Haftungsgrenze

Die Haftungsgrenze ist die maximale Summe, für die der Karteninhaber im Falle eines Missbrauchs selber aufkommen muss. Der Karteninhaber ist bei Verlust der Karte dazu verpflichtet, die Karte unverzüglich sperren zu lassen. Für die Schäden, die bis zu der Sperrung der Karte entstehen, haftet der Karteninhaber bis hin zu der Haftungsgrenze. Diese liegt meist zwischen 50,- und 150,- Euro. Nur wenn dem Karteninhaber ein grob fahrlässiges Verhalten nachgewiesen werden kann, muss er für den vollen Schaden haften. Manche Kartenanbieter verzichten mittlerweile auf die Haftungsgrenze, wodurch für den Karteninhaber keine Selbstbeteiligung entsteht.

Kreditkarten100 Empfehlung:

Barclaycard Visa
Advanzia Gold