SEPA

SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, dem Einheitlichen-Euro-Zahlungsverkehrraum. Im Bankwesen ist damit der europaweit einheitliche Zahlungsraum mit der Euro-Währung gemeint. Aktuell nehmen 32 Länder am SEPA teil. Dazu zählen alle 27 teilnehmende Länder der Europäischen Union. Die weiteren fünf Länder sind die Schweiz, Monaco, Island, Norwegen und Liechtenstein. Die Einführung des Einheitlichen-Euro-Zahlungsverkehrraums führte im Jahre 2008 zu der Einführung verschiedener SEPA-Produkte. So die SEPA-Überweisung, die SEPA-Kartenzahlungen und das SEPA-Lastschriftverfahren. Bei Letzterem ist eine kontounabhängige Gläubiger-Identifikationsnummer anzugeben. Diese wird von der Kreditwirtschaft bis zu dem Zahlungspflichtigen durchgereicht.

Kreditkarten100 Empfehlung:

Barclaycard Visa
Advanzia Gold